Lokalkompass.de: Stets klamme Stadt soll Kirchentag 2.700.000 Euro opfern - Ev. Kirche 2014 mit 5,2 Milliarden Kirchensteuerrekord

Im Jahre 2019 nach unserer Zeit soll in der stark verschuldeten Stadt Dortmund ein Evangelischer Kirchentag stattfinden. Die stets klamme Ruhrgebietsmetropole, die regelmäßig mangels unzureichender Finanzausstattung an einer Haushaltssicherung vorbeischrammt und ebenso regelmäßig das städtische Angebot an die eigenen Bürger ausdünnt, spart und kürzt, soll gemäß einer Forderung der Kirchentagsbetreiber das evangelische Spectaculum mit 2.700.000 Euro unterstützen... weiter

By thorstenadmin

Offener Brief an die Ratsmitglieder

Öffentlicher Brief an die Ratsmitglieder der Stadt Dortmund gegen die Förderung des Kirchentags 2019 in Dortmund mit 2,7 Millionen € Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Ratsmitglieder, am 25. Juni werden Sie über die Gewährung eines Zuschusses an den Veranstalter des Evangelischen Kirchentages 2019 abstimmen. Hierzu möchten wir Ihnen gern ein paar zusätzliche Informationen und Denkanstöße ... weiter <--break->

 

By thorstenadmin

Pressemitteilung vom 16.06.15

Am 25. Juni wird im Stadtrat von Dortmund darüber abgestimmt, ob die Stadt den Evangelischen Kirchentag 2019 wie von den Veranstaltern beantragt mit 2,7 Mio. € sowie zusätzlichen Sachleistungen unterstützen wird. Die Kunstaktion „11. Gebot: Du sollst deinen Kirchentag selbst bezahlen!“ wird vom 23. bis 25 Juni ... weiter

By thorstenadmin

Ruhrbarone: "Um Himmels willen: Der 37. Evangelische Kirchentag soll 2019 in Dortmund stattfinden"

Der 37. Evangelische Kirchentag soll 2019 in Dortmund stattfinden ... und die Stadt Dortmund etwa 2.7 Millionen Euro kosten. Über einen entsprechenden Finanzierungsantrag wird der Stadtrat Dortmund am 25. Juni entscheiden... weiter

By thorstenadmin

WAZ: "Dortmund will Kirchentag mit 2,7 Millionen Euro fördern"

11.06.2015: Die Stadt Dortmund will den evangelischen Kirchentag 2019 mit 2,7 Millionen Euro finanziell unterstützen. Zuvor muss allerdings der Rat zustimmen. [...] Die Stadtwill - wie vom Kirchentag erbeten - für die fünftägige Veranstaltung 2,7 Millionen Euro als finanziellen Beitrag, verteilt auf die Jahre 2018 und 2019, locker machen. Dazu kommt organisatorische Unterstützung etwa mit der Bereitstellung von Büroräumen und Schulen für Übernachtungsgelegenheiten. ... weiter

By thorstenadmin

Westfälische Nachrichten: OB Markus Lewe schlägt Sachleistungen im Wert von 982 000 € vor

Die umstrittene Unterstützung für den 2018 geplanten Katholikentag geht in die nächste Runde. Der Oberbürgermeister Markus Lewe schlägt die Bezuschussung des Katholikentags mit Sachleistungen im Wert von 982 000 € vor. Ob es eine Mehrheit gibt, entscheidet sich am Mittwoch. weiter

By thorstenadmin

8,4 Millionen für Kirchentag 2017? Zugestimmt!

BERLIN. (hpd) Zugestimmt! Im Berliner Abgeordnetenhaus war alles ganz einfach: Der Senat muss nach der Geschäftsordnung den Hauptausschuss des Parlaments um sein Einvernehmen bitten für eine außerplanmäßige Verpflichtungsermächtigung – und dieses wurde ihm auch erteilt. Dahinter verbergen sich gestaffelt 2 Millionen Euro in 2016 und 6,4 Millionen Euro in 2017. Die Sitzung war öffentlich. weiter

By thorstenadmin

Kein Bargeld des Landes Berlin für den Kirchentag 2017!

BERLIN. (hpd) Das Land Berlin plant, den Evangelischen Kirchentag 2017 mit 8,4 Millionen Euro mitzufinanzieren. Die Aktivisten des "Elften Gebotes" zogen mit Moses und seinem "Elften Gebot" durch Berlin. weiter

By thorstenadmin

Senat beschließt Finanzierungsanteil für den EKT 2017

Der Berliner Senat hat am 31. März beschlossen, den Kirchentag 2017 in Berlin mit 8,4 Millionen Euro zu bezuschussen. Berücksichtigt man den Zuschuss von 1 Mio. von Brandenburg und 2,5 Mio. vom Bund, würden 52 % der Kosten von 23 Mio vom Steuerzahler getragen weiter

By thorstenadmin

Bildergalerie Leipzig 2014

Eine Bildergalerie unserer Kunstaktion in Leipzig 2014 ist nun online. Nach Ende der Aktion in Leipzig gab es noch einen Abstecher ins Bistum Limburg.

By thorstenadmin

Pages