You are here

Bürgerfunk So, 16. Nov: Radiosendung zur Katholikentagssubventionierung

Der Bürgerfunk bei Antenne Münster thematisierte am Sonntag, 16. November 2014, die aktuell diskutierten Zuschüsse der Stadt Münster für den Katholikentag 2018. Auch die Kunstaktion "das 11. Gebot" und der offenen Brief der Künstlergruppe an den Rat der Stadt Münster wurden in der knapp einstündigen Sendung, die hier heruntergeladen werden kann, erwähnt. weiter

By thorstenadmin

Umfangreiches Presseecho

Eine Zusammenstellung der umfangreichen Nachberichterstattung regionaler wie überregionaler Medien zur Aktion "11. Gebot" in Münster findet sich hier: weiter

By thorstenadmin

Erste Bilder der Aktion in Münster

Die ZEIT Online und die Westfälischen Nachrichten berichteten bereits von der Aktion. Erste Bilder des Umzugs der Mosesplastik in der Innenstadt Münster gibt es hier: weiter

By thorstenadmin

Kirchen sollen ihre Feste selbst zahlen

Zeit Online: In Münster fordern Aktivisten, dass der geplante Katholikentag nicht von der verschuldeten Stadt subventioniert wird. Kirche und Staat müssen klarer getrennt werden. Wie die katholische Kirche mit ihrem Vermögen umgeht, ist nicht nur interessant, wenn es um die Verschwendungssucht des ehemaligen Bischof von Limburg, Franz-Peter Tebartz-van Elst, geht. Kritiker fordern immer wieder eine deutlichere Trennung von Kirche und Staat... weiter

By thorstenadmin

3.-5.Nov: Termine und Aktionen

Die Künstlergruppe „11. Gebot“ wird von Di bis Do durch die Innenstadt Münster ziehen, am Mo auf dem "BürgerInnendialog" der SPD Münster sprechen und öffentlich dazu aufrufen, keine Steuergelder zur Subventionierung des Katholikentags zu verwenden. Alle Termine sind im Folgenden aufgeführt. weiter

By Anonymous (not verified)

Pressemitteilung zur Kunstaktion

Kunstaktion „Das 11. Gebot“ kritisiert die geplante Subventionierung des 101. Katholikentags 2018 durch die Stadt Münster i.H.v. 1,5 Mio. EUR. Mit einer knapp drei Meter hohen „steinernen Gesetzestafel“, neben der ein ebenso großer Moses seinen Zeigefinger mahnend in den Himmel reckt, wird die Kunstaktion "Das 11. Gebot" in der Innenstadt von Münster vom 4. bis 6. Nov. auf die verfassungsrechtlich problematische Subventionierung kirchlicher Großereignisse aufmerksam machen.. weiter

By Anonymous (not verified)

„Kann Münster auch Trennung von Staat und Kirche?“

Die Künstlergruppe „11. Gebot“ kritisiert die jüngsten Äußerungen des Oberbürgermeisters von Münster Markus Lewe. Am Ende der Messe des Domjubiläums meinte dieser „Ich komme mir vor wie im westfälischen Rom.“ Um Werbung für die umstrittene Subventionierung des Katholikentags 2018 zu machen, schob er den Slogan „Münster kann Katholikentag!“ hinterher. weiter

By Anonymous (not verified)

Münster vertagt Entscheidung über Zuschuss

MÜNSTER. (hpd) Der Rat der Stadt Münster hat die Entscheidung über einen möglichen Zuschuss von 1,5 Millionen Euro für den Katholikentag 2018 vertagt. In der Ratssitzung am 10. September 2014 wurde die vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) erbetene städtische Förderung kontrovers diskutiert.  weiter 

By Anonymous (not verified)

Pages